Aktuelles | What’s new

Am Mittwoch, den 27.1.2021 um 19:00 Uhr habe ich für das Li-Be digital die Veranstaltung Haus Gropius: Fiktional moderiert. Hier geht es zum kostenlosen Videostream auf dem YouTube-Kanal des Literaturhauses Berlin.

Programmtext Li-Be:
Mit Kristof Magnusson und Jan Tichy.

Es moderiert Horst KløverHaus Gropius: Fiktional ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Bauhaus Dessau und dem Literaturhaus Berlin, die Künstlerinnen und Autorinnen in Tandem-Residenzen zusammenbringt. Nach Inge Mahn und Sujata Bhatt besteht das zweite Duo aus dem Fotografen und Videokünstler Jan Tichy und dem Berliner Autoren Kristof Magnusson. Schon in den 1920er Jahren lebten und arbeiteten Künstlerinnen der internationalen Avantgarde im Ensemble der Meisterhäuser: Haus an Haus, Tür an Tür. Seit 2016 sind zeitgenössische Künstlerinnen dorthin zurückgekehrt; seit 2020 erweitern Schriftstellerinnen die Residenz. Je ein Tandem aus Künstlerin und Autor*in ist eingeladen, sich über ihre künstlerische Arbeit auszutauschen. Darüber und über ihre Residenzzeit sprechen Kristof Magnusson und Jan Tichy mit dem Autoren und Fotografen Horst Kløver.
In englischer und deutscher Sprache, eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau.

+++

On Wednesday, Jan. 27, 2021 at 7:00 p.m., I moderated the event Haus Gropius: Fictional for Li-Be digital (House of Literature Berlin, digital channel).

With Kristof Magnusson and Jan Tichy. Moderated by Horst Kløver

Haus Gropius: Fictional is a unique collaboration between the Bauhaus Dessau Foundation and the Literaturhaus Berlin that brings artists and authors together in tandem residencies. After Inge Mahn and Sujata Bhatt, the second duo consists of photographer and video artist Jan Tichy and Berlin-based author Kristof Magnusson. Already in the 1920s, artists of the international avant-garde lived and worked in the ensemble of the Masters‘ Houses: house to house, door to door. Since 2016, contemporary artists have returned there; since 2020, writers have expanded the residency. A tandem of artist and author is invited to exchange ideas about their artistic work. Kristof Magnusson and Jan Tichy talk about this and their residency with the author and photographer Horst Kløver.

In English and German, an event in cooperation with the Bauhaus Dessau Foundation.

Zur Einleitung des Gesprächs habe ich versucht, eine gut formulierte, jedoch nicht leicht zu verstehende, Textpassage über die Dessauer Meisterhäuser in Einfache Sprache umzusetzen. Der ganze Text steht hier in Deutsch und Englisch.

To introduce the conversation, I have tried to convert a well-formulated, but not easy to understand, text passage about the Dessau Master Houses into Plain Language. The whole text is available here in German and English.

Bücher / Books

ULF MIEHE – Facetten eines Autors

Im Jahr 2019 habe ich zwei erfolgreiche Veranstaltungen zum Werk des Schriftstellers und Filmemachers Ulf Miehe im Literaturhaus Berlin initiiert und durchgeführt. Dazu gab es eine Ausstellungen von 18 Fotografien nach dem Roman Ich hab noch einen Toten in Berlin (mehr dazu im Archiv).
2020 wanderte die Ausstellung weiter ins Wegemuseum von Wusterhausen|Dosse, dem Geburtsort von Ulf Miehe. Zusammen mit dem Museum habe ich die Ausstellung um eine Biografie in Bruchstücken erweitert, großzügig unterstützt von Angelika Miehe. Es entstand ein Text-Grafik-Bildband mit 82 Seiten im Format 21 x 21 cm. Für die Umsetzung des Materials in Ausstellungswürfel (30 x 30 cm) für das Wegemuseum war ebenfalls ich verantwortlich.

Texte und Zitate von: Martin Compart, Karl Wolfgang Flender, Peter Henning, K. H. Kramberg, H. T. Kløver, Ulf Miehe, Fatima Igramhan-Parsons, Hans Günther Pflaum, Klaus Richter, Wilhelm Roth, Asta Scheib, Lutz Steinbrück, Vagelis Tsakiridis, Rainer Weiss, Thomas Wörtche
Grafiken und Fotografien von: Roswitha Hecke, Anne Heseler (Heseler & Heseler), H. T. Kløver, Ulf Miehe, Vagelis Tsakiridis, Joachim von Vietinghoff u. a.

Unter dem Titel Drehorte – Fotografien nach einem Kriminalroman habe ich einen Katalog zur Fotoausstellung veröffentlicht. Erhältlich im Buchhandel, z.B. bei Thalia, ISBN/EAN 9783751948654.
ULF MIEHE – Facetten eines Autors ist ebenfalls erhältlich und zu bestellen unter der ISBN/EAN 9783751936316 – Link zu Thalia.

English:

ULF MIEHE – Facets of an Author

In 2019, I initiated and hosted two successful events on the work of writer and filmmaker Ulf Miehe at the Literaturhaus Berlin. This included an exhibition of 18 photographs based on the novel Ich hab noch einen Toten in Berlin (I have a dead one in Berlin).
In 2020, the exhibition moved on to the Wegemuseum in Wusterhausen|Dosse, Ulf Miehe’s birthplace. Together with the museum, I expanded the exhibition to include a „biography in fragments“, generously supported by Angelika Miehe. The result was a text-graphic-photo book with 82 pages in the format 21 x 21 cm. I was also responsible for the conversion of the material into exhibition cubes (30 x 30 cm) for the Wegemuseum.

Texts and quotes: Martin Compart, Karl Wolfgang Flender, Peter Henning, K. H. Kramberg, H. T. Kløver, Ulf Miehe, Fatima Igramhan-Parsons, Hans Günther Pflaum, Klaus Richter, Wilhelm Roth, Asta Scheib, Lutz Steinbrück, Vagelis Tsakiridis, Rainer Weiss, Thomas Wörtche
Illustrations und photographs by: Roswitha Hecke, Anne Heseler (Heseler & Heseler), H. T. Kløver, Ulf Miehe, Vagelis Tsakiridis, Joachim von Vietinghoff, et al.